top of page

3. Lauf zur Eifelcupserie im Belgischen Bütgenbach

Lange Anreise – Schöner Lauf

Unter dieser Überschrift sind zahlreiche LCE Läufer am vergangenen Samstag im belgischen

Bütgenbach an den Start des 11,6km Volkslauf gegangen. Wunderschön am See gelegen, und unter besten Rahmenbedingungen starteten neun Läufer*innen des LC Euskirchen.

Die sehr Anspruchsvolle Strecke, die sowohl über Asphalt als auch über Waldwege im wechselnden Auf und Ab ging scheint einigen LC Startern sehr gelegen zu haben. Vor allem das überraschende Comeback von Markus Seidenfaden, der die Strecke in 43:54min. als Gesamtvierter überwinden konnte, ist hier hervorzuheben. Es war der erste Wettkampf seit seiner schweren Verletzung, den erst nach eigenen Angaben schmerzfrei überstanden hat. „Weiter so Markus“!

Leon Hand ging als Gesamtvierzehnter in einer sehr starken Zeit von 47:36min. über die Ziellinie.

Gefolgt von Tobias Becker (52:11min.) als 20. und Carsten Müller (52:47) als 24. Mit einer Zielzeit von 54min. kam dann Achim Baum als 32. und Karl Zimmermann mit einer Zeit von 55:44min als 40. ins Ziel.

Bei der Altersklasse Ü50 konnte sowohl Tobias Becker (2.) als auch Achim Baum (3.) wichtige Punkte für die Eifelcupwertung sammeln. Karl Zimmermann wurde wie (fast-)immer in seiner Altersklasse erster.

Mit Sascha Syndikus auf Platz 72 (1:03:28), Katja Schlömer auf Platz 77 (1:04:47), Saskia van der Wendt auf Platz 84 (1:06:43) und Sabine Wagner auf Platz 96 (1:10:04) konnten noch vier weitere Läufer des LC hervorragende Leistungen abrufen.

Auch wenn die Anreise sind lang und beschwerlich gewesen ist war der Lauf und die Organisation rund um die Veranstaltung Top. Bütgenbach ist immer wieder eine (Lauf-)Reise wert.




143 Ansichten

댓글


bottom of page