top of page

Marco Müller erneut Kölschmeilen-Weltmeister

Am 02. September fand in Köln die diesjährige Ausgabe der Kölschmeile statt. Der ortsansässige Verein Milers Colonia organisierte mit einigen Sponsoren die Kölschmeilen Weltmeisterschaft in den Poller Wiesen mit Blick auf den Dom.

Reglement

Anders als bei der offiziellen Biermeile (Regeln unter beermile.com/rules/1), bei der 1609m (=1 Meile) gelaufen und 4 Biere mit jeweils 355ml getrunken werden, gilt es bei der Kölschmeile 1665m zu laufen und dabei 4 Kölsch mit jeweils 330ml zu trinken.

Das Reglement schreibt eine 9m lange Trinkzone vor, in welcher vor jedem 400m Abschnitt ein Bier getrunken wird. Normalerweise werden Biermeilen-Wettkämpfe auf üblichen Leichtathletikbahnen (Tartan/Mondo) mit einer Länge von 400m absolviert.

In Köln wurde im dritten Jahr die Aschenbahn auf den Poller Wiesen mit einer Länge von 333m genutzt. So mussten insgesamt 5 Runden gelaufen und vor den ersten 4 Runden jeweils ein Bier getrunken werden.


Insgesamt 30 Athleten stellten sich dieser Herausforderung. Mit am Start waren auch Athleten vom RunningGags-Team aus Bayer von denen Niklas Buchholz und Fritz Biniok auch Teilnehmer der vor gut einem Monat stattgefundenen Deutschen Meisterschaft waren.


Nach dem ersten Bier bildete sich eine Gruppe aus 4 Athleten an der Spitze. Nach dem zweiten Bier konnten Fritz und Marco an die Spitze des Feldes laufen und sich leicht absetzen.

Anschließend entfachte ein überragend spannendes Rennen - Fritz konnte das dritte Bier beeindruckend schnell trinken und öffnete eine kleine Lücke zu Marco. Mit etwas Abstand zu Fritz kamen somit Marco und Niki (Niklas Buchholz) an der Trinkzone zum letzten Bier an. Dort angekommen musste Fritz kurz absetzen. Diese Chance lies Marco nicht liegen und trank das letzte Bier ohne Absetzen. Durch diese starke Trinkleistung startete Marco als Führender in die letzten beiden Laufrunden.

Auf den letzten beiden Runden konnte Marco seine Führung sogar noch auf 9s zum Verfolger Niki ausbauen.


Mit einer Siegerzeit von 5:47min verteidigte Marco den Weltmeistertitel und schrammte nur 3 Sekunden an seinem Weltrekord vom letzten Jahr vorbei. Niki Buchholz holte in 5:56min Silber und Fritz Biniok in 6:10min Bronze.




Vielen Dank an Milers Colonia und alle Sponsoren für dieses tolle Event!



28 Ansichten
bottom of page